Navigation

Das richtige Wetter für einen Kinobesuch?

Langeweile an einem Freitagabend und keine Lust auf Disko, Party und dergleichen? Dann hilft nur noch ein Besuch im Kino!

Sonnensegel

Im Sommer stellt sich dabei aber noch die Frage: lieber in einem Kinosaal sitzen oder mit dem eigenen Auto zum Freiluftkino düsen. Die Entscheidung erscheint recht banal, kann aber für einen absoluten Kinogenuss das Zünglein an der Waage sein.

Wenn es selbst in den Abendstunden noch recht heiß ist, setzt man sich besser nicht noch mit Absicht in einen geschlossenen Raum. Es soll schon Kinobesucher gegeben haben, die dabei klaustrophobische Zustände bekommen haben oder Magenbeschwerden aufgrund von unangenehmen Ausdünsten der unmittelbaren Sitznachbarn.

Vieles spricht für das Freiluftkino. Hier gibt es zu bedenken, dass die Leinwand durch Sonnensegel von www.markisentuecher.eu, Seilspannmarkisen oder anderen Einrichtungen so von Sonneneinstrahlung abgeschirmt sein muss, dass man den Film einwandfrei verfolgen kann. Sonnensegel erscheinen hierfür die bessere Lösung zu sein. Sie sind in der Montage flexibler als die angesprochenen Seilspannmarkisen. So ein Segel lässt sich leicht zwischen Ästen verzurren und mittels eines Pflocks im Boden verankern und ist zu dem günstig in der Anschaffung. Markisen sind dann sinnvoll, wenn es darum geht die Parkfläche der Autos, die Leinwand und das Abspielgerät vor Regen oder Hagel zu schützen. So kann man den Platz überdachen, was einen ungestörten und fast witterungsunabhängigen Kinoabend gewährleistet. Übrigens auch eine Idee: Wer kein Freilichtkino in der Nähe hat, dafür aber einen Park oder einen eigenen Garten, und wer dazu noch einen Laptop, ein Tablet ein Ultrabook, oder einen tragbaren DVD Player besitzt, der kann mit einem kleinen Sonnensegel Dreieck nach Maß oder fertig konfektioniert bewaffnet und ein paar Freunden ganz fix seinen eigenen Freilichtkinoabend gestalten.

Leider ist das bisher bei den wenigsten Freiluftkinos der Fall. Oftmals werden Veranstaltungen kurzfristig abgesagt und die Anfahrt war umsonst. Es bleibt zu hoffen, dass mehr Kinos in Markisen, Sonnensegel nach Maß und Co. investieren.



Die Optik in der Gastronomie

Für viele Menschen dient der Besuch in einem Restaurant nicht nur dazu, am Ende des Abends satt nach Hause zu gehen, sondern man möchte an diesem Abend kulinarisch verwöhnt werden. An dieser Stelle ist die Rede von richtigen Restaurant und nicht solchen, bei denen man die Bestellung auch von einem Auto aus tätigen kann!

Die Wahl wird dabei nicht ausschließlich nach dem vorhandenem Speisenangebot getroffen: Italienisch versus Chinesisch versus Französisch und so weiter… Die Stimmung und das Ambiente der Gaststätte sind maßgeblich am Entscheidungsprozess beteiligt. Im Urlaub bevorzugen viele die landestypische Küche. Verbringen Urlauber ihren Urlaub in Italien, so kommen viele nicht auf die Idee in ein chinesisches Restaurant zu gehen, sondern der Gang geht vermutlich in ein original italienisches Ristorante.

Seilspannmarkisen

Die Optik ist aber auch elementar. Sieht das Restaurant schon von außen schmuddelig aus, dann vergeht einem der Appetit noch vor der Bestellung. Viele Besitzer wissen um diesen Einfluss und präsentieren ihre Terrassen oder Biergärten als echte „Eyecatcher“. Grünpflanzen, Lichterketten, Heizpilze und Decken verfehlen ihre Wirkung nicht und werden wohlwollend registriert. Seilspannmarkisen und Sonnensegel laden im Sommer zum Verweilen ein und schaffen eine gemütliche und zugleich beschützte Atmosphäre. Auch bei Regen kann man weiter genießen und die Frisuren der Damen sind dabei keinen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Außerdem erinnern Sonnensegel an den letzten Urlaub in südlichen Gefilden: Sommer, Sonne, Strand und kühle Getränke!